13 Sept. 2014

Seit gestern ist das Album des australischen Trios Seekae mit dem Titel The Worry draußen. Dabei müssen sich Alex, George und John wirklich keine Sorgen machen, sind sie momentan doch das Future Classic Aushängeschild und der aktuellste Hype, den die Blogosphäre geboren hat. Exemplarisch für den grandiosen Longplayer, präsentieren wir euch hier den Track “Monster”. In “Another” und den Flume-Remix von “Test & Recognise” reinzuhören, lohnt sich aber auch:

» Hört hier den ersten neuen Song von Damien Rice seit 2004

» A propos Hype: Schon Occupanther ausgecheckt?



12 Sept. 2014

Ganze acht Jahre ist es her, dass wir in den Genuss neuer Musik von Damien Rice kamen. Und jetzt gibt es aus dem Nichts an diesem grauen Freitag, den wir am liebsten komplett im Bett verbringen würden, ein neues Video zu einem neuen Song. “My Favourite Faded Fantasy” ist genau das, was wir an dem irischen Troubadour geliebt haben und jetzt so schnell wieder aufgewärmt wird, wie unser Mittagessen in der Mikrowelle. Mit dem Song kündigt er sein gleichnamiges neues Album an, das ab Ende Oktober nach und nach international via Warner Bros. erscheinen wird. It’s good to have you back, Damien!

» Seht hier das Video zu Occupanthers “Down”

» Eins der schönsten Musikvideos seit Langem: astronomyy mit “Nothin On My Mind”



9 Sept. 2014

Unseren neuen Lieblings-Hype namens Occupanther haben wir euch bereits Anfang des Monats ausgiebig in unserer #Polyrotation ans Herz gelegt. Am Freitag erscheint nun seine Chimera EP und um unsere Vorfreude ins Unermessliche zu steigern, gibt’s heute ein hoch authentisches Video-Feuerwerk zu “Down” für uns. DJ Tastenquäler ist auch am Start!

» Hier erfahrt ihr mehr über Occupanther

» Aus When Saints Go Machine und Chorus Grant wird Cancer



6 Sept. 2014

Na, wieder erkannt? Ja, das ist die unglaubliche Stimme von Nikolaj Manuel Vonsild, seines Zeichens Lead-Sänger bei When Saints Go Machine. Mit Chorus Grant Sänger Finne Kristensen arbeitet er bereits seit Jahren, jetzt ist Cancer aus der freundschaftlichen Zusammenarbeit entstanden. In Skandinavien erschien ihr Mini-Album Ragazzi bereits im Juni, am 29. September wird es international via Tambourhinoceros international released. Bis dahin gibt’s die Single “Body On The Bones” inklusive unaufgeregtem Live Session Video auf Augen und Ohren.

Foto: Simon Birk

» This Ain’t Bristol - Das neue House-Label aus Hannover mit seiner ersten Compilation

» Kann man immer wieder hören: Hot Chips Arthur Russell Cover “Go Bang”



5 Sept. 2014

Im hochdeutschen Hannover entsteht gerade eine neue Szene an techno-begeisterten jungen Künstlern, die sich aufgemacht haben, nicht nur Deutschland für ihren Sound und Geschmack zu begeistern: This Ain’t Bristol heißt das Kollektiv und Label, das gestern mit seinen Selections eine 14-Track-Compilation rausgebracht hat, die vor diverser Tanzbarkeit nur so strotzt und für den Startschuss ein geschmackliches Exempel statuiert - They call it #goodvibeshouse. Was wir damit sagen sollen: Merkt euch diesen Namen! Und hört natürlich in die exklusiven Tracks von Cropper, Abby Jane, Kyle Watson & Co. rein. Achja, das gute Stück gibt’s übrigens zum Free Download.

» Schon unsere aktuelle #Polyrotation ausgecheckt? Hier geht’s zum Special über Occupanther

» Eine unserer Lieblings-Entdeckungen der letzten Wochen: Zola Blood



1 Sept. 2014

Im September wird’s sphärisch und intensiv mit Occupanther.

Zuletzt ging der Münchner Musikstudent mit eindrucksvollem Bart mit Chet Faker und Banks auf Tour, im September erwartet uns seine neue Chimera EP und beim introducing in Berlin dürfen wir ihn endlich auch live erleben: Die Rede ist von Occupanther.

“Elektronische Musik mit Seele” lesen wir in einem der Lobgesänge auf den gerade mal 24-jährigen Jazz-Bassisten Martin Brugger. Und das unterschreiben wir so! Noch gar nicht so lange kommen wir in den Genuss seiner synthetischen Sound-Künste. Erst Anfang des Jahres meldete er sich aus der nicht unbedingt allzu sehr für elektronische Musik bekannten Bayern-Hauptstadt München mit seiner Talea EP und begeisterte vom ersten Play an. Vergleiche zu Jon Hopkins oder Mount Kimbie lassen nicht lange auf sich warten. Occupanther ist atmosphärisch, instrumental, stimmungsvoll, melodisch & rhythmisch und gleichzeitig irgendwie mysteriös - Nichts für den Club, keine Pop-Hymnen zum Mitsingen, no Techno-Geballer…und trotzdem reißt Occupanther einen mit. Denn: “Ich mache Zuhör-Musik”, erklärt Martin Brugger selbst.

Voller Vorfreude erwartet uns am 12.9. seine neue Chimera EP via 141records, in die wir bereits reinhören durften und von der wir versprechen können, dass sie das Zeug zu einem eurer Lieblings-Releases des Jahres hat. Bis es so weit ist, hören wir uns weiterhin durch seinen SoundCloud inklusive Claire-Remix.

» Occupanther auf SoundCloud

» Occupanther auf Facebook



28 Aug. 2014

Wir wissen ja nicht, wie es euch geht, aber der Ritterschlag eines jeden Songs ist es, wenn er es auf unsere Jogging-Playlist geschafft hat. So ein Renn-Song muss gute Laune machen, darf aber nicht platt sein, muss den richtigen Beat haben, aber trotzdem speziell sein. Choirs aus Leipzig haben es mit “Like You” geschafft, den ultimativen “Geil-Ich-Renn-Jetzt-Los”-Track zu fabrizieren. Kein Wunder dass auch im Video zu “Like You” gerannt wird, als gäbe es kein Morgen.

Choirs regen aber nicht nur unsere Füße, sondern auch Kopf und Herz an, denn sie wissen, dass gute Popmusik, gepaart mit einer ordentlichen Portion Rock ‘n’ Roll einmal durch den ganzen Körper gehen muss. Tanzbar, subtil und trotzdem alles andere als austauschbar, begeistern uns Choirs mit charmanten Melodien und einem Sound, der sich auch international hören lassen kann.

Für alle, die noch ein paar Kmh drauflegen wollen, gibt es hier übrigens den unglaublich guten Remix von “Like You” auf die Ohren.

Wir schwelgen schon in freudiger Aufregung, denn das Debütalbum “Segments” von Choirs kommt am 5. September raus.

» Hier gibt’s den fantastischen Clip zu “Nothing On My Mind” von astronomyy

» Zola Blood bringt uns in Wallung - hier “Meridian” hören